Licht, Farben, Akustik und die neueste Technik

Unsere Schule wurde von der GWG Gewerbe grundlegend saniert. Neben Wärmedämmarbeiten wurden auch alle Unterrichtsräume renoviert und mit moderner Technik ausgestattet.


 
In diesem Rahmen wurden alle Klassenräume gemäß eines Licht-, Farb-, Schallschutz-, Möbel-, Medien-, Bodenbelags- und Verdunklungskonzepts grundlegend saniert, wobei alle Gewerke miteinander und verknüpft arbeiteten. Bei den Konzeptionen wurden aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse der Farblehre ebenso berücksichtigt wie technisch innovative Lichtkonzepte.

So sitzen die SchülerInnen auf ergonomischen und beweglichen Stühlen, sowie an beweglichen und individuell verstellbaren Tischen. Neben der Tafel befindet sich auch ein interaktives Whiteboard im Raum, wo mittels eines Beamers Unterrichtsinhalte vermittelt werden können. Der Klassenraum ist vernetzt und es können bis zu vier Computer angeschlossen werden, die mit dem schulinternen Netzwerk verbunden sind. Das Licht ist so gesteuert, dass an jedem Arbeitsplatz die gleichen Lichtverhältnisse herrschen, egal ob die Sonne scheint oder es draußen bewölkt ist. Die Schallschutzdecke sorgt für eine angenehme Lautstärke in der Klasse, die das Lernen unterstützt und die Nerven von LehrerInnen und SchülerInnen gleichermaßen schont.

Die Ergebnisse dieses Projektes wurden im Herbst 2009 im Rahmen des Kongresses „Bunte Stadt" der Stiftung „Lebendige Stadt" in Köln einem bundesweiten Publikum vorgestellt.

    
    
   

Intern wurden die Ergebnisse bei der Sanierung der übrigen Unterrichtsräume berücksichtigt: Alle Räume wurden genauso ausgestattet wie der Klassenraum der Zukunft.

Im Mai 2009 hat auch die Bundesgesundheitsministerin Frau Ulla Schmidt sich im Rahmen eines Schulbesuches einen Eindruck von diesem besonderen Klassenraum und seinen positiven Wirkungen auf die Lernbedingungen der SchülerInnen verschaffen können und zeigte sich sichtlich beeindruckt ...

Das dies so ist, ist auch das Ergebnis einer besonderen Initiative: Wir wollten wissen, wie ein zukunftsfähiger Klassenraum gestaltet werden muss, damit er die pädagogische Arbeit effektiv unterstützt. So führten wir verschiedene Firmen in einem ungewöhnlichen Projekt zusammen: dem 'Klassenraum der Zukunft'.